Hygieneschutzkonzept

 

Hygieneschutzkonzept

 

 

 

 

 

 

SKV Durach

 

 

Stand: 14.09.2020

 

 

 

Organisatorisches

  • Die vom BSKV zur Verfügung gestellte Vorlage eines Hygieneschutzkonzepts, wurde von den Verantwortlichen des Sportkegelverein Durach und des Restaurant Buongiorno & Buonasera gemeinsam überarbeitet und auf die Gast- und Sportstätte, auf welcher die Trainings und Wettkämpfe des GK Durach ausgetragen werden, passend ausgelegt. Durch einen ständigen Kontakt mit der Gemeinde Durach, wird sichergestellt, dass das Hygieneschutzkonzept immer auf dem aktuellen Stand ist.
  • Durch Vereinsmailings, Vereinsaushänge auf der Kegelbahn, Vortrag an Jahreshauptversammlung sowie durch Veröffentlichung auf der Website und in den sozialen Medien ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.
  • Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurden die Mitglieder, Trainer und Übungsleiter über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und aufgeklärt.
  • Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei mehrmaliger Nicht-Beachtung erfolgt ein Platzverweis.
  • Außerdem muss sich an die Hygieneschutzvorgaben und die Regelungen der Restaurantbetreiber gehalten werden, da der Sportkegelverein Durach hier nur zu Gast ist.

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

  • Wir weisen unsere Mitglieder darauf hin, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen möglichst einzuhalten ist.
  • Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (z. B. Ehepaare).
  • Körperkontakt (z. B. Begrüßung, Verabschiedung, etc.) ist untersagt.
  • Mitglieder, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training und Wettkampf untersagt.
  • Mitglieder werden durch die üblichen Aushänge darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese gegebenenfalls auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt.
  • Vor und nach dem Training und des Wettkampfes gilt im Eingangsbereich, in Umkleideräumen und in WC-Anlagen eine
  • In den vom Restaurant zur Verfügung gestellten sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung. Außerdem werden die sanitären Einrichtungen mind. einmal täglich vom Gaststättenbetreiber gereinigt.
  • Kugeln werden von den Sportlern selbstständig gereinigt und desinfiziert. Hoch frequentierte Kontaktflächen z. B. Türgriffe und die Bedienpulte werden regelmäßig desinfiziert.
  • Unsere Sportanlage wird alle 120 Minuten so gelüftet, dass ein ausreichender Frischluftaustausch stattfinden kann. Dazu werden die zur Verfügung stehenden Fenster im Gastraumbereich gleichzeitig geöffnet.
  • Unsere Mitglieder wurden darauf hingewiesen, dass bei der Bildung von Fahrgemeinschaften, Masken im Fahrzeug zu tragen sind.
  • Ab dem 19.09.2020 sind während des Wettkampfs und des Trainingsbetriebs auch wieder Zuschauer gestattet. Auch diese müssen sich an die allseits bekannten Hygieneschutzmaßnahmen halten und auch den Mindestabstand wahren.
  • Sämtliche Trainingseinheiten und Wettkämpfe werden dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung sicherstellen zu können.

Maßnahmen vor Betreten der Sportanlage

  • Mitgliedern, die offensichtliche Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training und Wettkampf untersagt.
  • Bei Betreten der Sportanlage gilt eine Maskenpflicht innerhalb des gesamten Gebäudes.
  • Vor Betreten des Restaurants/der Sportanlage ist vom Restaurantbetreiber ein Handdesinfektionsmittel

Zusätzliche Maßnahmen allgemein

  • Die Trainingsdauer wird pro Trainingsgruppe auf max. 120 Minuten beschränkt.
  • Durch eine Einteilung in Trainingsgruppen ist sichergestellt, dass es zu keinen Warteschlangen kommt und die maximale Belegungszahl der Sportanlage nicht überschritten werden kann.
  • Nach Abschluss der Trainingseinheit und der Mannschaftsbesprechung erfolgt die unmittelbare Abreise der Mitglieder.

Zusätzliche Maßnahmen in Umkleiden

  • Bei der Nutzung von Umkleiden ist eine entsprechende Fußbekleidung zu nutzen.
  • In den Umkleiden wird für eine ausreichende Durchlüftung
  • In der Sportstätte des SKV Durach, dürfen die Duschen nicht benutzt werden, diese sind ausreichend abgesperrt.
  • Die Anzahl der Personen in den Umkleiden orientiert sich an deren Größe und den vorhandenen Lüftungsmöglichkeiten.
  • Die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern wird beachtet.
  • Die Fußböden und weitere Kontaktflächen werden vom Reinigungspersonal des Restaurants, täglich gereinigt und desinfiziert.